Oscorna Bodenaktivator Themenbild

 

 
Wie kleine Zahnräder greifen die Nährelemente im Optimum ineinander, ohne ein paar Spuren Bor leidet die Pflanze an Phosphatmangel, jedoch behindern große Mengen Kalium das Kalzium und umgekehrt, hohe Phosphatgehalte hemmen das Nährelement Zink usw.

Haben Sie auch schon ein Lieblingsspurenelement? 

Ich lege Ihnen das Silizium ans Herz!

Gemeinsam mit dem Sauerstoff entsteht die Kieselsäure!

Kieselsäure ist unverzichtbar für die Biegsamkeit und Elastizität, Spannkraft und Festigkeit. Denken Sie nur an die außergewöhnliche Wuchskraft von Bambus bei höchster  Elastizität und Stabilität. Bambus ist ein Gras und der Kieselsäureexperte schlechthin!

Festigkeit bedeutet gleichsam eine hohe Widerstandskraft gegenüber

Kälte + Hitze + Nässe + Trockenheit + Krankheiten + Schädlinge!

--- Also gegen Alle negativen Einflüsse! ---

 

Oder vielleicht das Germanium?

Wichtig für die Sauerstoffaufnahme und Frosthärte.

Bor? Gerne! Wichtig für eine gute Wurzelbildung!

usw.

 

Wir empfehlen daher aus gutem Grund Oscorna® Bodenaktivator und natürliche Dünger.

Alleine der Inhaltsstoff Luzian Urgesteinsmehl aus jungvulkanischen Basaltgestein hat einen Anteil von 48% pflanzenverfügbarer Kieselsäure.

Nur auf gesundem Boden wachsen gesunde Pflanzen

Garten kann ohne Natur nicht funktionieren. Wer einmal Regenwürmer, Honigbienen oder andere Gartentiere bei der Arbeit beobachtet hat weiß wie wichtig es ist, "mit der Natur" zu gärtnern. In einem gesunden Naturgarten versuchen wir, alle gärtnerischen Maßnahmen mit den Naturgesetzen in Einklang zu bringen. Ziel dabei ist ein möglichst stabiles ökologisches Gleichgewicht zwischen dem Boden, allen Pflanzen und Tieren im Garten zu schaffen.

Der Boden als Existenzgrundlage für den Menschen, Standort unserer Pflanzen und Lebensraum steht im Mittelpunkt aller Überlegungen. Ohne einen gesunden Boden, mit den in ihm lebenden Tieren und Pflanzen ist kein Wachstum denkbar.

Ist das Gleichgewicht im Boden gestört, der Boden verdichtet, oder gar ausgelaugt? Fehlen entscheidende Spurenelemente und Mineralstoffe? Oder stimmt der pH-Wert nicht?

Dann ist das Pflanzenwachstum gestört, die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen nimmt zu und der Garten macht uns plötzlich viel Arbeit und Sorgen.

Das können Sie verhindern, wenn Sie den Boden in den Mittelpunkt des Gärtnerns stellen. 
Pflegen Sie Ihren Boden naturgerecht, lassen Sie die Mikroorganismen für Sie arbeiten, und Ihre Pflanzen werden es Ihnen mit gesundem Wachstum danken.

Hier hilft die jahrzehntelange Erfahrung, denn seit 1935 lassen OSCORNA-Produkte gesunde Pflanzen wachsen.

OSCORNA-BodenAktivator

Oscorna Bodenaktivator

Der wirksame Problemlöser für alle Bereiche Ihres Gartens. 

 

Hier empfiehlt sich Oscorna-BodenAktivator besonders:
• Bei Gartenneuanlagen
• Bei Neupflanzungen
• Zur allgemeinen Bodenverbesserung
• In Nutz- und Ziergärten (zb. bei Bux und Rosen)
• Bei Rasenanlage und Rasenregeneration bei Moos und Unkraut
• Für Rosen- und Blumenbeete
• Für Pflanzkübel und Balkonkästen
 

 

Anwendung:

Aufwandmengen:
 Gemüsebeete und Zierpflanzen
ca. 150 g/m² im Frühjahr ausbringen und leicht einarbeiten. Zur weiteren Bodenbelebung im Sommer mit nocheinmal ca. 100 g/m² nachbehandeln.
 
 Problemböden
Verdichtete (z.B. durch Baumaßnahmen) und umweltgeschädigte Böden mit niedrigem pH-Wert: 200 g/m² (ganzjährig möglich). Nachbehandlung mit 200 g/m².  
 
 Neuanpflanzungen und Pflanzerde
150-200 g auf 10 Liter Aushuberde oder Pflanzerde untermischen. 
 
 Rasenneuanlagen
150 g/m² vor der Neuaussaat in die obere Bodenschicht einarbeiten.
Richtwert für Streuwageneinstellung  z.B. bei Gardena - Einstellung 7

 Tipp:

Die Rasenregeneration
Braune, abgestorbene Rasenstellen, vermooste Flecken und Wurzelfilz haben ihre Ursachen. Staunässe, Bodenübersäuerung, Bodenverdichtungen, Lichtmangel, sowie Humus- und Nährstoffmangel sind die Gründe.

Nach der Vertikutierung beheben Sie die Ursachen mit einer grundlegenden Bodenverbesserung mit 150-200 g/m² Oscorna-BodenAktivator und einer biologisch effektiven Naturdüngung mit 50 g/m² Oscorna-Rasaflor Rasendünger. Diese Kombi-Kur kann ganzjährig durchgeführt werden. Es entsteht wieder ein dichter, fester Rasenteppich, der Moos und Unkraut kaum eine Chance läßt.
 

         

Oscorna-BodenAktivator ist der zuverlässige
Problemlöser in allen Gartenbereichen:

  • Durch seine organischen Substanzen und natürlich wirkenden Mineralstoffe sorgt er für dauerhafte Bodenfruchtbarkeit.
     
  • Er hilft, die Bodenstruktur sowie den Wasser-, Luft- und Wärmehaushalt im Boden zu verbessern.
      
  • Der enthaltene Algenkalk sorgt dafür, daß sich der pH-Wert im Boden auf einem optimalen Niveau nachhaltig stabilisiert.

 

Anwendung vom zeitigen Frühjahr bis Spätherbst 1 – 2 mal pro Jahr je 100–200 g/m² oder mehrmals kleinere Gaben

Die erhöhte und mehrmalige Anwendung empfiehlt sich bei größeren Bodenproblemen (z. B. nach Baumaßnahmen, bei sehr niedrigem pH-Wert, starker Bodenverdichtung oder bei hohem Unkraut- und Moosbefall im Rasen).

Bei Neupflanzungen kann Oscorna-BodenAktivator direkt mit dem Erdaushub vermengt werden. Wenn Sie zusätzlich Oscorna-Baum-Strauch- und Heckendünger streuen, sollte dieser nach der Pflanzung oberflächig ausgebracht werden.

 

 

Für säureliebende Pflanzen(Rhododendron, Hortensien, Azaleen, Skimmien, Pieris ...) bietet sich der Bodenaktivator von Cuxin an, da er kein Kalk enthält und somit den Boden im sauren Bereich lässt.